Sie sind hier: Home / Aktuelles ... / ... aus den Gemeinschaften

Der VWE. Die Heimat für mein Zuhause.


Siedlerbund Winsen (Aller) besucht auf Einladung von Maximilian Schmidt den niedersächsischen Landtag und den Weihnachtsmarkt in Hannover

03.12.2014  

Siedlerbund Winsen (Aller) besucht auf Einladung von Maximilian Schmidt den niedersächsischen Landtag und den Weihnachtsmarkt in Hannover

 

In diesem Jahr feiert die Siedlergemeinschaft Winsen (Aller) ein ganz besonderes Jubiläum: Seit 60 Jahren engagiert sich die Gemeinschaft nun in der Gemeinde Winsen für die Anliegen der Wohneigentümer mit ihren Familien. Zum großen Festakt im Oktober hatte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Maximilian Schmidt, selbst Mitglied in der Gemeinschaft seiner Heimatgemeinde, ein besonderes Geschenk mitgebracht: Er lud alle Mitglieder in den Landtag ein. In dieser Woche war es nun soweit: Das Interesse war groß – und so machten sich 60 Siedlerfreundinnen und Siedlerfreunde unter der Führung des Vorsitzenden Harald Rüpke mit dem Bus aus Winsen auf den Weg nach Hannover.

 

Im niedersächsischen Landtag wurde die große Gruppe von Maximilian Schmidt begrüßt – anschließend nahm er die Gäste direkt mit in den Plenarsaal, wo die Zusammensetzung des Parlaments erklärt wurde, ebenso folgte eine Filmvorführung zur Arbeit des Landtages sowie eine Führung durch das Haus. In der anschließenden Diskussion wurden viele Fragen gestellt und von Schmidt beantwortet, ob nun zu seinem Arbeitsalltag als Abgeordneter oder zur Frage, was Landespolitik konkret für Winsen bedeutet. Hier zeigte Abgeordnete in Beispielen auf, wie die Gemeinde ganz direkt profitiert: Ob nun bei der besseren Lehrerausstattung in der Grundschule, die jetzt Ganztagsschule wird, bei der Finanzierung der Dritten Kraft in den Krippen in Winsen, die jetzt vom Land finanziert werden, oder zur Anschaffung des neuen Bürgerbusses in Winsen, der zu zwei Dritteln aus Landesmitteln finanziert wird – überall haben die Entscheidungen in Hannover direkte Auswirkungen auch auf Winsen.

 

Im Anschluss an den Landtagsbesuch folgte dann noch ein weiteres Highlight: Die Gruppe zog gesammelt auf den hannoverschen Weihnachtsmarkt rund um die Marktkirche, hier lud Schmidt alle Gäste auf einen Glühwein ein. Und so ging es anschließend nach einem interessanten Nachmittag in Hannover zurück nach Hause nach Winsen.