Sie sind hier: Home / Aktuelles ... / ... aus den Gemeinschaften

Der VWE. Die Heimat für mein Zuhause.


Jahreshauptversammlung

20.02.2014  

Jahreshauptversammlung der Bardowicker Siedlergemeinschaft

 

Der Clubraum im Forsthaus war voll besetzt, als der 1. Vorsitzende der Bardowicker Siedlergemeinschaft,

Horst Bosch, die diesjährige Jahreshauptversammlung eröffnete. Als Gäste konnte er den Landesverbands-

Vorsitzenden Peter Wegner, den stellvertretenden Bürgermeister des Fleckens, Gerhard Maack, sowie Sandra Baric als Vertreterin der Kreisgruppe Lüneburg/ Harburg-Land begrüßen.

In seinem Jahresbericht hob Bosch die positive Mitgliederentwicklung

des letzten Jahres hervor. 9 Austritten standen 15 Neuaufnahmen entgegen.

Dazu kamen 15 Mitgliedsfamilien aus Radbruch. Die Radbrucher Siedlergemeinschaft hat sich Ende 2013

aufgelöst und sich den Bardowickern angeschlossen, so dass die Gemeinschaft nun 245 Mitglieder zählt.

Der Radbrucher Peter Sperling wurde kommissarisch als neuer Beisitzer in den Vorstand berufen.

Viele Neumitglieder kommen aus den gewachsenen Altsiedlungen, denn dort werden Häuser frei, die von jungen Familien gekauft und renoviert werden. Das Vereinsheim Forsthaus wird gut genutzt. Zahlreiche Vereine und Verbände treffen sich in den Räumlichkeiten, unter anderem der Lüneburger Shantychor, der dort jeden 2. Montag seinen Übungsabend abhält. Festausschuss-Vorsitzender Peter Marker gab einen

Überblick über die Veranstaltungen des letzten Jahres. Tannenbaum-Verbrennen , Osterfeuer und das Laternenfest mit Feuerwerk sind Publikumsmagneten. Es wird allerdings immer schwieriger, gute Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, denn es fallen immer höhere Kosten an. Das Sommerfest 2014 wird mit den

Bardowicker Harmonikanten ausgerichtet, die dann ihr 20 jähriges Bestehen feiern. Nachdem Peter Wegner

zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt hat, gab er einen Überblick über die Vorstandsarbeit im Landesverband. Ab 2014 wird der Mitgliedsbeitrag um 5,-€ pro Jahr erhöht, in diesem Beitrag sind 1,-€ für einen neu eingerichteten Rechtsmittelfond enthalten. Hieraus können dann teure Rechtsstreitigkeiten zu Gunsten der Mitglieder finanziert werden. Die Versammlung stimmte der Beitrags-

erhöhung für die Gemeinschaft zu. Im Rahmen der Themenabende im Forsthaus planen die Bardowicker

einen Infoabend zum Thema Erbaurecht. Peter Marker vom Kreisgruppenvorstand berichtete über unverhältnismäßige Erhöhungen von

Erbauverträgen aus dem Lüneburger Umfeld. Hier muss der Dachverband der Siedler, der Verband

Wohneigentum als Bundesverband tätig werden, denn als einzelner Hauseigentümer hat man keine

Möglichkeiten sich dagegen zu wehren. Horst Bosch schloss den Abend, nachdem er sich bei allen

ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedankt hat.