Neugründung mit VWE Niedersachsen

Rund 60 Freiwilligenagenturen in Niedersachsen gründeten Anfang Mai in Hannover einen neuen Dachverband, die Landesgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) Niedersachsen e.V.. Sie wählten einen Vorstand mit drei Vorständen und sieben Beisitzern. Als dachorganisation verleiht die LAGFA den Agenturen künftig auf Bundes- und Landesebene eine kräftige Stimme und das bürgerschaftliche Engagement in Niedersachsen nachhaltig verankert. Zu den  Gründungsmitgliedern gehört auch der Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.
„Wir unterstützen gemeinnützige Initiativen und Organisationen, die das bürgerschaftliche Engagement in Niedersachsen fördern“, sagt Landesgeschäftsführer Tibor Herczeg. Beispielsweise in Freiwilligenagenturen, Seniorenservicebüros oder Mehrgenerationenhäusern werde bereits  herausragende Arbeit geleistet.
Als ehrenamtlich organisierter Verband mit 530 Vereinen zählt der VWE Niedersachsen mehr als 2500 Aktive in Vorständen, Ausschüssen und bei engagierten Mitgliedern. So bietet er Strukturen, die sich zum Aufbau bürgerschaftlichen Engagements eignen. Mit aktuellen Themen, wie Klimaschutz, Wohnen im Alter, Sicherheitspartnerschaft oder Ehrenamt mobilisiert der Verband schon heute interessierte Mitglieder und bildet sie aus. Begleitet wird das ehrenamtliche Engagement von wissenschaftlichen Studien an Fachhochschulen und Universitäten.
Bereits im Jahr 2003 schlossen sich acht Freiwilligenagenturen zusammen, um gemeinsame Projekte umzusetzen. Aus Vermittlungsagenturen, die Ehrenamtliche und Freiwillige bei der Suche nach einem für sie passenden Engagement unterstützen und als Anlaufstellen für Organisationen dienen, entwickelten sich zwischenzeitlich Agenturen, die neue Formen und Projekte rund um das bürgerschaftliche Engagement entwickeln. Das Land Niedersachsen unterstützt die Arbeit der Agenturen vor Ort sowie die Geschäftsstelle der LAGFA. Als gemeinsames Projekt wurde in den letzten beiden Jahren bereits das Bundesprogramm „Freiwilligendienste aller Generationen“ in Niedersachsen erfolgreich umgesetzt.

Kalender