VWE baut landesweites Netzwerk aus

Der Verband Wohneigentum geht mit dem Landesseniorenrat (LSR) auf Landesebene eine Partnerschaft ein. Dies beschloss der Landesvorstand bei seiner letzten Sitzung Ende März.
"Mit der neuen Kooperation baut der Landesverband sein Netzwerk aus", freut sich Geschäftsführer Tibor Herczeg. Eine Zusammenarbeit könne dazu beitragen, die Interessen der VWE-Mitglieder in Niedersachsen noch deutlicher zu artikulieren und zu vertreten. 

"Aktuelle Probleme, wie Straßenausbaubeiträge oder Anliegen der älteren Bevölkerung lassen sich in der Regel gegenüber der Politik wirkungsvoller zum Ausdruck bringen und gemeinsam besser lösen". Durch gegenseitige Unterstützung könnten beispielsweise Informationskanäle besser genutzt oder Probleme vor Ort schneller und leichter gelöst werden. So pflegt der LSR beispielsweise gute Beziehungen zu allen Fraktionen des Niedersächsischen Landtages und unterhält enge Kontakte zur Landesregierung und zum Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Schon heute arbeiten viele Gemeinschaften im Verband Wohneigentum eng mit lokalen Seniorenbeiräten zusammen.
Auch im Sinne einer fundierten Verbraucherberatung macht aus Herczegs Sicht eine zielgerichte Zusammenarbeit Sinn. Da der Landesseniorenrat  vor allem Ältere über wichtige Entwicklungen informiert und auch Seminare zu Themen rund ums Haus anbietet, könne er sich beispielsweise gemeinsame Aus- und Fortbildungsangebote vor Ort vorstellen. Weitere Berührungspunkte, von denen beide Organisationen profitieren, werden in den kommenden Monaten ausgelotet.

Kalender
« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
5 6 7
9 10 12 13 15
16 17 19 20 22
23 24 26 27
30
Anz.:23