Wenn Vereinbarungen nicht eingehalten werden

Probleme mit Bauunternehmen, die Verträge nicht einhalten oder zwischen Mietern und Vermietern führen oft zu Streit. Wird dieser vor Gericht ausgetragen, kann es bis zu einer Entscheidung Monate dauern und Unsummen an Geld verschlingen. Hinzu kommen teils enorme emotionale Belastungen. Denn letztendlich liegt die Entscheidung beim Richter. "Daher gibt immer einen Gewinner - und leider immer auch einen Verlierer", warnt Geschäftsführer Tibor Herczeg.

Anders sieht es aus, wenn die Parteien im Rahmen einer Mediation versuchen, sich zu einigen. Ein professioneller Mediator lenkt das Verfahren und sorgt dafür, dass alle Beteiligten mit sämtlichen Argumenten und Befindlichkeiten gehört werden können. Er stellt sicher, dass alle mit dem Konflikt in Zusammenhang stehenden Themen besprochen und von allen Beteiligten nachvollzogen werden können. Er macht keine Vorschläge zur Lösung des Konfliktes und entscheidet auch nichts.

Das Ziel der Mediation ist, eine am Ende des Verfahrens durch von beiden Parteien akzeptierte Lösung. Niemand ist der Verlierer, niemand ist der alleinige Gewinner und somit erleidet keiner der Beteiligten einen Gesichtsverlust. Durch einen Mediationsvertrag werden die Beschlüsse abschließend schriftlich festgehalten und können auf Wunsch später notariell bestätigt werden.

( Details und Termine bei der Landesgeschäftsstelle unter Tel.: 0800 8820700).

Vorteil Mediation:

  • schnell und kostengünstig (wenige Stunden bis zu einem Tag)
  • keine Streitwertabhängigkeit, keine Anwaltskosten
  • keine Beweisverfahren
  • keine Gutachten
  • vertraulich
  • beziehungs- und imageschonend
  • hohe Erfolgsquote